Texte Erfassen Durch Kreditvergabe

5 gründe für und gegen hyperaktivität

Das vorliegende Prinzip vermutet, dass das Unternehmen die Tätigkeit ohne bedeutende Veränderungen im Umfang der Operationen verwirklicht, beabsichtigt nicht, die Lösungen über die Liquidation oder andere Lösungen zu fassen, die den Charakter der Tätigkeit im Vergleich dazu wesentlich ändern könnten, was im Finanzberichtswesen widergespiegelt ist.

Damit die Finanzinformationen dem Benutzer nützlich waren, soll er den Zugang auf die Informationen haben während die Informationen für die Annahme der Lösungen verwendet sein können. Im Laufe der Zeit verringert sich die Nützlichkeit der Finanzinformationen. Wenn die Informationen irgendwelches Interesse für die Annahme der Lösungen vorstellen, soll sie bis zur Annahme der Lösung vorgestellt sein.

Die Voraussicht vermutet die Vorsicht und den Konservatismus bei der Reflexion der Operationen. Man muss daran festhalten damit die reinen Aktiva und der Reingewinn nicht überhöht waren. Im Falle man der Unsicherheit darin, ob die konkrete Operation widerspiegeln muss, der Buchhalter soll das Prinzip der Voraussicht verwenden. Das vorliegende Prinzip vermutet die genaue Einschätzung und wird verschieden in verschiedenen Organisationen verwendet, aber in höherem Grad wird er, um verwendet den Benutzer des Finanzberichtswesens nicht zu täuschen.

Die Buchhaltungseinschätzung ist voreingenommen, wenn sie wesentlich überhöht oder unterbewertet ist. Die Voreingenommenheit in der Buchhaltungseinschätzung kann wegen der falschen Auswahl der Methode erscheinen oder ist vorsätzlich, oder aus Mangel am gehörigen Wissen beim Vollzieher.

b. Die Kosten - die Verkleinerung des Wirtschaftsvorteils für die Rechnungsperiode in Form vom Verbrauch der Mittel oder der Verkleinerung des Wertes der Aktiva oder der Vergrößerung der Passive, der sich in der Verkleinerung des Kapitals der Gesellschaft, aber nicht infolge der Verteilung der Mittel unter den Aktionären ausprägt. Die Bestimmung der Kosten vermutet die Schäden und andere Aufwände, die infolge der gewöhnlichen Tätigkeit des Unternehmens entstehen. Die Kosten, die infolge der gewöhnlichen Tätigkeit des Unternehmens entstehen, nehmen, zum Beispiel, die Selbstkosten der realisierten Produktion, die Kosten auf die Bezahlung des Werkes und den Verschleiß auf. Die Schäden stellen andere Artikel dar, die der Bestimmung der Kosten antworten und können oder entstehen, infolge der Tätigkeit des Unternehmens nicht entstehen.

Laut dem Prinzip der Übereinstimmung sollen die Finanzinformationen die Beziehung auf die übernommenen Lösungen haben. Die Informationen sollen die Lösungen der Benutzer beeinflussen, ihnen helfend, die vorige und gegenwärtige Tätigkeit des Unternehmens, seine Lage und die Bewegung der Geldmittel zu bewerten. Damit die Informationen passend waren, soll sie über die Qualitäten der Prognostizierung und die Rückkopplung verfügen. Die Qualität der Prognostizierung hilft den Benutzern, den Ausgang der Ereignisse vorauszusehen. Die Informationen, die verbürgen oder die Unrichtigkeit der Prognosen des Benutzers, verfügen über die Qualität der Rückkopplung. Diese zwei Charakteristiken der Übereinstimmung verwendend, kann der Benutzer die Lösungen aufgrund der Finanzinformationen bilden.

Die Rentabilität des Unternehmens wird für die Einschätzung der potentiellen Eingänge der Mittel in der Zukunft verwendet. Die Einschätzung der laufenden Sachlage auf dem Unternehmen kann auf der laufenden und vorangehenden Finanzlage gegründet sein. Die Informationen über die Ergebnisse der Tätigkeit sind im Bericht von den Gewinne und den Schäden enthalten.

ist dann anwesend, wenn die Finanzinformationen vom unabhängigen Experten wiederholt sein können, der die selben Methoden der Einschätzung verwendet. ist schneller auf die Beseitigung der Voreingenommenheit des Experten, als der Voreingenommenheit der Methode der Einschätzung gerichtet. Die Forderung zu den Finanzinformationen, das darin besteht, dass sie auf den objektiven Daten gegründet sein soll, aus dem Bedürfnis der Benutzer nach den sicheren, unvoreingenommenen Finanzinformationen stammen.

Der Bericht von der Bewegung der Geldmittel des Unternehmens bedeutet für die Einschätzung seiner Anlage-, Finanz- und Haupttätigkeit für die Rechnungsperiode. Bei der Vorbereitung des Berichtes von der Bewegung der Geldmittel der Veränderung in den Resten der Geldmittel können entsprechend ihrem Einfluss auf die Tätigkeit des Unternehmens bestimmt sein. Der Bericht von der Bewegung der Geldmittel kann für die Einschätzung des Verbrauches der Eingänge der Geldmittel für der letzten etwas Jahre verwendet sein. Die Informationen über die Bewegung der Geldmittel sind im Finanzberichtswesen abgesondert vorgestellt.